Winterzeit ist Pistenzeit: Calcium unterstützt bei Knochenbrüchen

in Pulverschnee eintauchen

Winter, Berge, Schnee… jetzt fehlen nur noch die Ski und schon kann es los gehen. Mit Schwung die Piste hinunter und gleich mit der nächsten Gondel wieder hinauf – am besten bei blauem Himmel und Neuschnee. Doch trotz sorgfältiger Vorbereitung kann es auch schon einmal zu unerwünschten Skiunfällen kommen. Ein Knochenbruch kann die Folge sein. Hier ist es nun wichtig zu wissen: Neben der ärztlichen Versorgung unterstützt eine ausgewogene Ernährung mit viel Calcium den Heilungsprozess. Lesen Sie selbst.

Was ist wichtig bei Knochenbrüchen?

Keine Frage: Nach einem Knochenbruch und einer eventuellen Operation ist es zunächst erforderlich, sich an die Anweisungen des Arztes zu halten. Gönnen Sie sich auch ausreichend Ruhe und Zeit für den Heilungsprozess. Ausgewogen Essen und Trinken wirkt dabei ebenfalls unterstützend. Achten Sie auf die Nährstoffversorgung, besonders auf die Aufnahme ausreichender Mengen an Calcium. Dieser Mineralstoff kann der Körper nicht selbst herstellen und muss daher mit der Nahrung oder über Getränke aufgenommen werden. Etwa 99 % des Mineralstoffs im Körper ist in den Knochen und Zähnen enthalten. Er ist für das Wachstum und die Entwicklung der Knochen erforderlich und trägt zur dauerhaften Festigkeit des Skeletts bei. Calcium unterstützt Sie dabei, starke Knochen aufzubauen – auch nach einem Knochenbruch.

Knochenheilung fördern mit ausreichend Calcium

Es gibt zahlreiche Untersuchungen, die bestätigen, dass der Mineralstoff Calcium die Heilung von Knochenbrüchen unterstützt. Warum ist das so? Calcium ist unverzichtbar für die Mineralisierung und Neubildung von Knochensubstanz. Experten halten es daher auch für wahrscheinlich, dass ein Mangel an Calcium den Heilungsprozess negativ beeinflussen kann. Somit gilt: Sorgen Sie dafür, sich ausreichend mit Calcium zu versorgen. Damit tun Sie Ihren Knochen etwas Gutes. Steinsieker Mineralwasser als eines der Calcium-reichsten Mineralwässer Europas bietet die perfekte täglich Unterstützung aus dem Glas.

Tipp: Vorsichtsmaßnahmen auf der Piste beachten

So manch ein Skiunfall könnte vermieden werden, wenn die Geschwindigkeit dem Können des Fahrers angepasst wird. Also, lieber einmal die Bremse anziehen. Viele Pistenunfälle passieren auch aufgrund von aufkommender Müdigkeit. Lassen Sie also besser die Bretter stehen, wenn sie feststellen, dass Sie müde werden. Und nicht vergessen: Fahren Sie nie ohne Helm!

Mit Mineralwasser die Nährstoffversorgung im Blick behalten.

Warme Getränke, wie Tee oder Kaffee, sind im Winter sehr beliebt. Wer dadurch weniger Mineralwasser trinkt, ist über die Mineralstoffaufnahme nicht informiert. Denn wer weiß schon, wie viel Calcium oder auch andere Mineralstoffe im Trinkwasser enthalten sind. Der Mineralstoffgehalt eines Mineralwassers lässt sich durch einen Blick auf das Etikett sofort erkennen. Eine gezielte Auswahl ist somit leicht möglich. Ein Mineralwasser gilt beispielsweise als calciumhaltig, wenn es mehr als 150 mg Calcium (kurz: Ca) pro Liter enthält. Mit Steinsieker Mineralwasser liegen Sie mit mehr als 620 mg Calcium pro Liter weit darüber und sind als Erwachsener bei der empfohlenen Trinkmenge von 1,5 Liter schon bestens versorgt.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Bitte hinterlassen Sie doch einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s