Leichte Salate machen immer eine gute Figur

Frische Salate haben eigentlich immer Saison – als Begleiter für ein Hauptgericht oder als leichte Speise am Mittag oder am Abend. Denn was die Zutaten betrifft, sind der Vielfalt keine Grenzen gesetzt. Regional oder auch saisonal gibt es eine große Auswahl an Salaten, Gemüse oder Obst, die je nach Belieben miteinander kombiniert werden können.

Natürlich dürfen auch Fleisch, Käse, Nüsse oder Sprossen ergänzt werden. Auch die Salatsoße bietet Variationsmöglichkeiten. Sie kann mal fruchtig oder scharf, mal orientalisch oder klassisch zubereitet werden. Hier zunächst einige Tipps, wie Ihre Salatsoße garantiert gelingt:

  • Bevor Sie Öl in die Schüssel geben, sollten Sie Essig oder Zitronensaft mit Pfeffer und Salz verrühren. Durch die Säure lösen sich diese Gewürze gut auf, fetthaltige Zutaten erschweren es.
  • Ein gutes Verhältnis von Essig zu Öl liegt bei 1 Teil Essig und 3 Teilen Öl.
  • Rapsöl ist geschmacksneutral, während andere Öle, wie Oliven- oder Walnussöl, dem Salat eine individuelle Geschmacksnote verleihen.
  • Neben Öl können Sie auch Schmand, Joghurt oder saure Sahne verwenden.
  • Lassen Sie das Salatdressing etwas durchziehen, bevor Sie es verwenden. So entwickelt es ein intensiveres Aroma. Bei längerer Lagerung sollte es im Kühlschrank aufbewahrt werden.
  • Geben Sie frische Kräuter erst kurz vor dem Servieren dazu. Sie verlieren schnell ihr Aroma, nachdem Sie geschnitten wurden.
  • Für die leichte Küche ist natürliches Mineralwasser als Zutat im Salatdressing perfekt. Es liefert keine Kalorien und kann einen Teil des Öls, Schmands oder Joghurts ersetzen. So reduzieren Sie den Kaloriengehalt des Dressings, ohne auf einen frischen Genuss zu verzichten.

Übrigens: Ein schmackhafter Salat braucht gar nicht viele Zutaten, ganz nach dem Motto: „Manchmal ist weniger mehr“. Probieren Sie doch einmal unseren Rezeptvorschlag aus:

Für das Dressing:
2 EL Balsamico-Essig
2 EL Honig
4 EL Rapsöl
6 EL Mango-Saft
6 EL Steinsieker Mineralwasser Classic
Salz, Pfeffer
Chilipulver

Zubereitung:
Pilze putzen und in feine Streifen schneiden. Zucchini putzen, die Enden entfernen, der Länge nach halbieren und in feine Scheiben schneiden. Lauchzwiebeln putzen und in kleine Ringe schneiden.

Für das Salat-Dressing Essig mit Salz, Pfeffer und Chilipulver verrühren. Mineralwasser, Honig und Mango-Saft dazugeben und erneut verrühren. Zum Schluss Rapsöl dazugeben und so lange rühren, bis das Dressing homogen ist.

Zucchini und Champignons mit dem Mango-Chili-Dressing vermischen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer, evtl. auch Chilipulver noch einmal abschmecken.

Tipp: Dieser Salat schmeckt übrigens auch als Beilage zu kurzgebratenem Fleisch.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Bitte hinterlassen Sie doch einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s